Ausstellung „Deutscher Holzbaupreis“ im Offenen Büro Montag, 28. September, bis Dienstag,13. Oktober 2020

Wann:
28. September 2020 – 13. Oktober 2020 ganztägig
2020-09-28T00:00:00+02:00
2020-10-14T00:00:00+02:00
Wo:
Offenes Büro
Lorenzer Straße 30
90409 Nürnberg
Preis:
kostenlos


Der renommierte Preis gibt alle zwei Jahre Impulse und zeigt den aktuellen Stand der Technik, das Potenzial, die universelle Einsetzbarkeit und die Weiterentwicklung des Holzbaus.
Vier Bauwerke – drei Neubauten und ein Gebäude der Kategorie „Bauen im Bestand“– wurden mit einem Preis ausgezeichnet. Er gilt in der Bundesrepublik als die wichtigste Auszeichnung für Gebäude aus Holz. Eine Fachjury unter Leitung von Prof. Werner Sobek hatte 157 Arbeiten zu bewerten, die von anspruchsvollen Neubauten über erfinderische Gebäudesanierungen bis zu neuen Entwicklungen auf dem Produktsektor reichten.
„Holz bietet wie kein anderer Baustoff Lösungen für drängende Probleme des
21. Jahrhunderts. Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung – das sind die großen Herausforderungen unserer Zeit. Zum effektiven Klimaschutz gehört auch eine klimafreundliche Bauweise“, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.
Und damit kommt gerade dem energieintensiven Bausektor eine entscheidende Rolle zu, den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Wenn es um nachhaltiges, ressourcenschonendes und ökologisches Bauen geht, kommt immer stärker Holz in den Fokus der Betrachtung. Es schützt das Klima, indem es Kohlenstoffdioxid (CO₂) speichert und langfristig der Atmosphäre entzieht. Neben diesem Potenzial für den Klimaschutz sprechen auch die konstruktiven Vorteile in vielen Fällen für den Baustoff Holz. Holz ist wesentlich leichter als andere Baustoffe. Damit ist es für Aufstockungen bestens geeignet. Holz ist schlank. Schlanke Wände und Decken bedeuten mehr Wohnraum. Der hohe Vorfertigungsgrad ermöglicht kurze Bauzeiten.

Die Ausstellung im Offenen Büro kann montags, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 15.30 Uhr und mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.