Baukulturpreis Erlangen 2022

Die Stadt Erlangen verleiht einen Baukulturpreis. Gesucht werden herausragende bauliche Leistungen, die in architektonischer und freiräumlicher Gestaltung, städtebaulicher Einfügung sowie aus ökologischer Sicht und aus Sicht des Klimaschutzes hervorstechen. Mit dem Preis soll die Baukultur in Erlangen nachhaltig gefördert werden.

Als Spiegel der politischen, sozialen, kulturellen und ökonomischen Geschichte prägen die Bauwerke das Erscheinungsbild und Image einer Stadt und wirken identitätsstiftend. Entsprechend den sich ändernden  Rahmenbedingungen und Aufgaben sind das Bild der Stadt in stetem Wandel und der Prozess der Identitätsbildung niemals abgeschlossen.

Neben der Bewahrung des baukulturellen Erbes ist es daher vordringliche Aufgabe einer Stadt, das Bewusstsein der Öffentlichkeit auch auf qualitätvolle neue, zeitgenössische Architektur zu richten, die sich in den gewachsenen Kontext einfügt bzw. ihn neu interpretiert oder akzentuiert.
Mehr lesen

Die Kammer Auf AEG – neuer, weiterer Kammerort ab September 2018

Auf AEG

Ansicht: Planung Eingangsbereich, Grimm Architekten, Nürnberg

Neuer Standort für Mitglieder und Architekturbegeisterte im nordbayerischen Raum

Am 12. September 2018 ist es soweit: Der neue Standort Bayerische Architektenkammer „Auf AEG“ wird eröffnet. Als Bindeglied zu den Mitgliedern in Nordbayern bereichern die neuen Räume und Aktivitäten die 2003 begonnene Regionalisierung der Kammer um einen weiteren Baustein. Auch der Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken der Bayerischen Architektenkammer wird hier sein neues Domizil aufschlagen. Der neue Standort befindet sich in der Muggenhofer Straße 135 auf dem AEG-Gelände in Nürnberg. Neben Fortbildungsveranstaltungen der Akademie werden dort künftig Ausstellungen, Beratungstermine, Veranstaltungen der Treffpunkte Architektur und Verbände sowie Sitzungen der Kammergremien stattfinden. Der neue Standort möchte als Kommunikationsplattform zu Architektur und Baukultur in Nordbayern auch Architekturinteressierte und Kooperationspartner ansprechen. Mehr lesen

Grundlagen der Projektsteuerung

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Architekten und Absolventen, die sich als Projektsteuerer betätigen wollen.

Zielsetzung
Das Seminar vermittelt die Grundlagen zur Projektsteuerung gemäß der Veröffentlichung des AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.) 2009. Anhand der zwei Projektstufen Projektvorbereitung und Planung, werden die fünf Handlungsbereiche Organisation, Qualität, Kosten, Termine und Verträge mit praxiserprobten Werkzeugen und Mustern erläutert sowie die weitere Projektverfolgung dargestellt.

Inhalt
Eine professionelle Projektsteuerung kann die Realisierung eines Bauvorhabens unterstützen. Doch wie funktioniert eine erfolgreiche Projektsteuerung? Welche Konfliktfelder und Risiken gilt es, frühzeitig zu erkennen und zu meistern? Welche Fragen müssen im Hinblick auf Projektorganisation und Besprechungsroutinen, Terminplanung für bauherrnseitige Leistungen und Bauablauf geklärt werden? Die Themen Kostenüberwachung und Mittelabflussplanung, Vertragsstruktur und Vertragsinhalte für Planer und Ausführende, Ausführungscontrolling, Übergabe und Projektabschluss sind Gegenstand des Seminars.

Datum: Freitag, 26.06.2015, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Presseclub Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg